Bezirkegruene.at
Navigation:
am 28. Juli 2016

E-Mobilität - auch in Regau?

Gerhard Feichtinger - Mit der Anschaffung eines Elektroautos, zB für die Aktion „Essen auf Rädern“ ist eine Gemeinde heute kein Vorreiter mehr –für viele ist dies eine Selbstverständlichkeit, gerade als Klimabündnisgemeinde. Allein in unserem Bezirk Vöcklabruck entschieden sich im letzten Jahr gleich 3 Gemeinden dafür. Und das aus gutem Grund, denn gerade für dieses Einsatzgebiet ist ein Elektroauto sehr gut geeignet.

Doch nicht so in Regau – da geht es der ÖVP Regau scheinbar zu schnell. Konkret: Der Verein "Miteinander für Regau" mit der Initiaitve "Essen auf Rädern" entwickelt sich sehr gut. Es ist daher ein zweites Auto erforderlich, um die zahlreichen Bestellungen erfüllen zu können. Gerne kommt der Gemeinderat diesem Wunsch nach. Wir Grüne haben allerdings bereits bei der Anschaffung des ersten Autos bedauert, dass die Wahl nicht auf ein Elektroauto gefallen ist. Es wurde damals argumentiert, dass die Entscheidung sehr rasch gehen musste und man keine Erfahrung damit hat. Sollte es zur Anschaffung eines zweiten Autos kommen, könnte man dies ja nachholen. Nun war es so weit und wieder musste alles schnell gehen.

Die ÖVP-Regau hat in der letzten Gemeinderatssitzung einen Beschluss für ein gebrauchtes Auto mit dem Versprechen erreicht, dass bis zur Sitzung im September ein Umsetzungsplan für ein Elektroauto mit Ladestation, evtl sogar mit Photovoltaik vorgelegt wird um dieses Vorhaben im Budget 2017 einplanen zu können. Leider wurde dieses Ziel in der letzten Ausschusssitzung noch nicht erreicht. Aber wir bleiben dran, denn es ist noch nicht zu spät, das Versprechen zu erfüllen und bis zur Gemeinderatssitzung im Herbst der E-Mobilität in Regau eine Chance zu geben.

Jetzt spenden!